MAR
19

Online-Seminar (Zoom) Wesen und Evolution der Komplementärtherapie: eine Reise durch die ethnomedizinische Vielfalt traditioneller Therapieformen / Seminar mit Dr. med. Christian Larsen

Um am Online-Seminar teilnehmen zu können, müssen Sie die Gratisversion von Zoom herunterladen. Die Stiftung SNE hat eine Lizenz für Zoom und wird Ihnen nach der Anmeldung die Zugangsdaten zukommen lassen. Aus diesem Grund ist es nicht relevant, dass die Gratisversion lediglich 40 Minuten-Konversationen zulässt. Die Stiftung SNE wird aus Kapazitätsgründen für technischen Support im Zusammenhang mit Zoom nicht zur Verfügung stehen können.

Worin besteht das Wesen der Komplementärtherapie? Die Degradierung zur Erfüllungsgehilfin greift definitiv zu kurz. Empathie, mehr Zeit, Befindlichkeitsorientierung sowie ein definierter therapeutischer Prozess sind wichtige Elemente der Komplementärtherapie, aber nicht deren Wesen. Diese zu ergründen ist das Ziel des eintägigen Online-Seminars.

Die Reise beginnt mit einer Annäherung an die ethnomedizinische Vielfalt traditioneller Therapieformen, Tibet, Indien, China, Japan, Philippinen, Inuit und Sahara. Anschliessend kommen Schulmedizin und Komplementärtherapie unter die Erkenntnis-Lupe. Gemeinsam werden wir das Wesen des „wissenschaftlichen Fortschritts“ und die Besonderheit einer „ganzheitlichen Betrachtungsweise“ von Gesundheit und Krankheit ergründen, um die grundsätzliche „Unvereinbarkeit“ der beiden Ansätze konventionell versus komplementär zu verstehen.

 

Lerninhalte:

  •  Erfahrungsmedizin
    • Impulsreferat
  • Tradition versus - Evidenz basierte Medizin
    •  Impulsreferat; Umfrage; Gruppenarbeit; Reflexion
  • Evolution der Medizin in Richtung integrierte Medizin
    • Impulsreferat; Umfrage; Gruppenarbeit
  • Qualitätssicherung
    • Impulsreferat; Umfrage; Gruppenarbeit

 

Lernziele

  • Entwicklungsdynamik medizinischer Systeme und deren Therapieprinzipien verstehen, dies anhand zweier Beispiele: TCM (Yin-Yang-Prinzip; fünf Wandlungsphasen) und Spiraldynamik (Spiral- und Wellenprinzip)
  • Dialogfähigkeit zwischen Schul- und Komplementärmedizin
  • Das eigene therapeutische Wirken auf den bevorstehenden "Quantensprung von einer pluralistischen zu einer integrativen Komplementärtherapie" weiter entwickeln.

 

Voraussetzung: Heilpraktiker, Ärzte, Therapeuten, med. Masseur

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

Konditionen: Abmeldungen bis fünf Arbeitstage vor dem Seminar sind kostenlos, danach ist der ganze Rechnungsbetrag geschuldet, ausser ein Arztattest wird eingereicht.