Mit Tanzen gesund altern

Tanz als Bewegungstherapie unter Einschluss aller Sinne und Emotionen

Tanzen ist Kultur, eine Ausdrucksform, eine Sportart, aber auch insbesondere ein Bewegungstraining mit allen Sinnen. Mehrfache Studien belegen mittlerweile, dass Tanzen eine positive Auswirkung auf das menschliche Altern haben kann. Durch die flexible Inhaltsgestaltung kann der Trainer Schwerpunkte in Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination sehr schnell variieren und auf die Zielgruppen hinsichtlich Alter, Geschlecht, Mobilität oder psychische Verfassung bestens eingehen. Mithilfe eines breit gefächerten Musikgenres, nahezu aller Epochen, erfahren die Teilnehmenden neben dem körperlichen Training auch lebenswichtige Emotionen. Tanzen ist in jeder Kultur verankert und ein ideales Training für Körper und Geist bis ins hohe Alter.

Lernziele

Sie ...

  • erhalten einen theoretischen Input, warum Tanzen allgemein gesund ist
  • werden über die unterschiedlichen Zielgruppen (Demenz, intellektuelle oder physische Beeinträchtigung etc.) sowie über die notwendigen Anforderungen unterrichtet
  • werden dabei sein, wenn Tanzmuster als körperliches Training gemeinsam ausgeführt wird
  • werden instruiert, wie die richtige Musikauswahl und die einzusetzenden Tanzbewegungen eingesetzt werden
  • erhalten ein Startpaket für ein gesundes Tanztraining für die Arbeit mit älteren Menschen privat oder in diversen Einrichtungen

Voraussetzung: Keine

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl