APR
20

Ernährung und Hochsensibilität / Seminar mit Sybille Binder

Wie Ernährung unsere Hochsensibilität stören oder unterstützen kann

Immer mehr Menschen erkennen es selbst oder werden als Hochsensible bezeichnet. Sie nehmen viele Reize auf und sind damit manchmal herausgefordert oder sogar überfordert. Nicht selten leiden sie unter Verdauungsstörungen und Unverträglichkeiten. Das muss nicht sein. Hochsensibilität passiert im ganzen Körper, denn wenn viele Reize verarbeitet werden müssen, hat dies auch Auswirkungen auf den ganzen Stoffwechsel.
Eine individuell angepasste Ernährung hilft die Hochsensibilität einzusetzen und ermöglicht eine Verbesserung oder Optimierung der Lebensqualität.

 

Lernziele

Sie

  • erkennen Stoffwechselprozesse als Grundlage für die Hochsensibilität.
  • kennen unterstützende und störende Einflüsse von Nahrungs- und Genussmitteln.
  • lernen, Betroffenen unterstützende Ernährungsempfehlungen zu geben oder diese zu begleiten.
  • erkennen die Möglichkeiten und Grenzen von Ernährungssupplementen.

 

Lerninhalt

  • Hochsensibilität und Stoffwechsel
  • Nährstoffbedarf von Hochsensiblen
  • Unterstützende und störende Ernährungsfaktoren
  • Möglichkeiten und Grenzen von Nahrungssupplementen
  • Praxisbeispiele

 

Voraussetzung: Heilpraktiker/-in, Med. Masseur/-in, Therapeut/-in, Arzt/Ärztin, Personen aus medizinischen Berufen

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

Konditionen: Abmeldungen bis fünf Arbeitstage vor dem Seminar sind kostenlos, danach ist der ganze Rechnungsbetrag geschuldet, ausser ein Arztattest wird eingereicht.

Registration

Billing address
Please enter the details below according to your selection (private/practice).
Food
Order Seminar Dossier