Prämienrechner
Jetzt Termin vereinbaren

Beratung anfragen

Die individuell passende Versicherungslösung zu finden, ist manchmal nicht ganz einfach. Unsere Kundenberaterinnen und Kundenberater nehmen sich daher gerne Zeit für Sie.

Beratung anfragen
Finger bedient Tablet

Versichertenkarte der EGK

Sobald Sie Ihre Grundversicherung bei der EGK abgeschlossen haben, erhalten Sie Ihre Versichertenkarte. Diese tragen Sie am besten bei sich, denn sie ist in vielen Situationen nützlich:

  • Nachweis der KVG-Deckung in Apotheken, bei Ärzten und in Spitälern
  • Berechtigt zu Notfallbehandlungen bei Unfall und Krankheit im europäischen Raum nach den Bestimmungen und Tarifen der Sozialversicherung im Aufenthaltsland

Hier beantworten wir Ihre Fragen zur Versichertenkarte der EGK-Gesundheitskasse.

Die Versichertenkarte darf nur von Ihnen persönlich benutzt werden. Deshalb sollten Sie beim Verlust der Karte unverzüglich die für Sie zuständige Agentur kontaktieren.

Agentur finden

Wenn Sie Fragen zu Ihrer Versichertenkarte haben, nimmt sich Ihre Agentur gerne Zeit, diese zu beantworten.

Agentur finden

Wechseln Sie Ihre Grundversicherung zu einem anderen Versicherer, müssen Sie Ihre Versichertenkarte der EGK umgehend vernichten.

Auf Ihrer Versichertenkarte ist auf der Vorder- und auf der Rückseite ein Ablaufdatum abgedruckt. Ist dieses erreicht, schicken wir Ihnen eine neue Versichertenkarte zu. Die alte Versichertenkarte sollten Sie umgehend vernichten.

Auf der Vorderseite finden Sie administrative Informationen wie Name, Vorname, Geschlecht und Geburtsdatum der versicherten Person sowie Name und BAG-Nummer des Krankenversicherers. Sie umfasst zudem eine 20-stellige Versichertenkarten-Nummer (VeKa-Nr. gemäss EU-Norm) sowie die 13-stellige AHV-Nummer. Diese Informationen sind zudem auch auf dem Mikroprozessor abgespeichert und können von einem Leistungserbringer mit einem Chip-Kartenleser gelesen werden. Auf der Vorderseite sind ebenfalls die Kontaktdaten des Versicherers und die Notfall-Telefonnummer des Krankenversicherers für In- und Ausland angegeben.

Auf der Rückseite befindet sich die europäische Krankenversicherungskarte für den Einsatz im europäischen Ausland (blaue Rückseite), sowie Ihre Versichertennummer bei der EGK. Informationen zur Anwendung der Versichertenkarte bzw. der Versicherungsdeckung der obligatorische Krankenversicherung im EU/EFTA Raum finden Sie hier:

Weitere Informationen

Auf der Rückseite Ihrer Versichertenkarte befindet sich die europäische Krankenversicherungskarte. Diese berechtigt Sie bei einem Notfall im europäischen Ausland dazu, sich nach den Bestimmungen und Tarifen der Sozialversicherung im Aufenthaltsland behandeln zu lassen.

Im nicht-europäischen Ausland kann die Versichertenkarte nicht benutzt werden.

Prüfen Sie allenfalls Ihren Zusatzversicherungsschutz, wenn Sie sich ins Ausland begeben. Unter Umständen kann eine zusätzliche Reiseversicherung sinnvoll sein. Diese finden Sie hier:

Reiseversicherungen

 

Wenn Sie die App «myEGK» auf Ihrem Smartphone installiert haben, können Sie ab Juli auf die Vicard, die virtuelle Versichertenkarte zugreifen. Damit können Sie sich bei rund 5000 Leistungserbringerinnen und Leistungserbringern identifizieren, auch wenn Sie die Versichertenkarte nicht bei sich tragen. Mittels eines QR-Codes oder dem vor Ort angezeigten Bar-Code können die Versichertendaten in das System in der Praxis, im Spital oder in der Apotheke übertragen werden.

Sie können auch die Versichertenkarten aller Ihrer Familienmitglieder in der App ablegen. Dafür müssen diese jedoch ebenfalls bei der EGK-Gesundheitskasse versichert sein.

Zur App «myEGK»

Versicherungskarte EGK

VVG-Versichertenkarte der EGK

Sie haben nur eine Zusatzversicherung bei der EGK abgeschlossen und die Grundversicherung nach KVG bei einem anderen Versicherer angemeldet? Dann sind Sie im Besitz der VVG-Versichertenkarte der EGK. Diese Karte dient dazu, notwendige Informationen über Ihre EGK-Zusatzversicherung mitzuteilen und nachzuweisen: beispielsweise in der Apotheke beim Medikamentenbezug oder im Spital bei der Wahl der Spitalabteilung.

Die Rückseite dieser Karte ist im Gegensatz zur KVG-Versichertenkarte weiss und kann somit nicht als europäische Krankenversicherungskarte verwendet werden. Nehmen Sie sie dennoch mit, denn auf der Vorderseite ist die SOS-Telefonnummer der EGK-Assistance aufgedruckt, die bei Notfällen wichtige Leistungen für Sie erbringt.

Sie möchten die Grundversicherung ebenfalls bei der EGK anmelden? Finden Sie hier ihr passendes Versicherungsmodell.

Wonach suchen Sie?
loading