MAR
30

Ausleitende Verfahren in der Naturheilkunde / Seminar mit Dr. med. Marlen Schröder und Prof. Dr. Hartmut Schröder

Was versteht man unter ausleitenden Verfahren? Welchen Stellenwert nehmen diese Verfahren im heutigen Kontext der Naturheilkunde ein?

Ausleitende Verfahren sind seit Tausenden von Jahren ein wesentlicher Bestandteil in der Behandlung von Erkrankungen. Für Hippokrates und Galen galten diese Verfahren als hochwirksame, grundlegende und ganzheitliche Therapieansätze. Zwar einige Zeit vergessen, erhalten ausleitende Verfahren gegenwärtig in der Naturheilkunde wieder mehr Aufmerksamkeit. In den letzten Jahren konnte in Studien deren Wirksamkeit bei zahlreichen Erkrankungen belegt werden. Zu den ausleitenden Verfahren gehören:

  • Aderlass
  • Blutegeltherapie
  • Trockenes und blutiges Schröpfen
  • Eigenbluttherapie
  • Heilfasten und darmausleitende/darmsanierende Verfahren

Im praktischen Teil des Seminars werden Anwendungen mit Blutegeln, Schröpfgläsern und Eigenblutbehandlungen dargestellt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit der gegenseitigen Behandlung zum Erwerb praktischer Erfahrungen.

Lernziele

Sie

  • lernen die Geschichte und den aktuellen Forschungsstand der ausleitenden Verfahren kennen
  • lernen und üben die Anwendung ausleitender Verfahren bei bestimmten Indikationen: Arthrosen der Knie-, Schulter-, Hand- und Sprunggelenke, Fibromyalgie, Karpaltunnelsyndrom, chronische Rückenbeschwerden, Bluthochdruck 

Voraussetzung: Therapeutische Grundlagen

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl