Prämienrechner
Jetzt Termin vereinbaren

Beratung anfragen

Die individuell passende Versicherungslösung zu finden, ist manchmal nicht ganz einfach. Unsere Kundenberaterinnen und Kundenberater nehmen sich daher gerne Zeit für Sie.

Beratung anfragen
Menschen lesen Zeitung

Coronavirus: Wichtiges in Kürze

Reiseversicherung

Für Informationen rund um Ihre geplante Reise wenden Sie sich direkt an die Allianz unter: https://www.allianz-assistance.ch/de/hilfe-service/faq/

oder an deren Service-Nummer: +41 44 283 32 22

FAQs

Seit dem 7. April 2021 können Sie in Apotheken Selbsttests beziehen. Sie können innerhalb von 30 Tagen jeweils 5 Tests kostenlos beziehen. Dabei müssen Sie Ihre Krankenversichertenkarte vorweisen. Die Apotheke rechnet die bezogenen Tests direkt über Ihre Krankenkasse ab. Wenn Sie mehr als 5 Selbsttests in einem Monat beziehen, sind diese weiteren kostenpflichtig.

Weitere Informationen zum Selbsttest finden Sie hier.

Die Corona-Impfung ist für die Bevölkerung gratis. Kantone und Krankenversicherer haben inzwischen die Abrechnungs- und Zahlungsmodalitäten festgelegt. Die Kantone übernehmen den Selbstbehalt der Patienten und finanzieren zusammen mit dem Bund Logistik, Organisation und Infrastruktur. Die obligatorische Krankenversicherung (OKP)  trägt die Kosten der Verabreichung der Impfdosis und übernimmt 5 Franken pro Impfdosis. Ist die Impfdosis teurer, bezahlt der Bund den Rest.

Der Bund übernimmt ab dem 1. Februar 2021 auch die Kosten für Impfungen durch Apothekerinnen und Apotheker und zwar zu denselben Bedingungen wie für Impfungen in Impfzentren. Dies erlaubt den Kantonen, die Apotheken in ihre Impforganisation zu integrieren.

Ab dem 25. Juni 2020 werden sämtliche Kosten für Tests vom Bund übernommen, wenn mindestens eine Voraussetzung der Beprobungsstrategie des BAG vom 24. Juni 2020 erfüllt ist (siehe Faktenblatt des BAG). Damit wurde das Problem gelöst, dass bisher nicht alle Fälle gleich behandelt wurden: Wenn die Kosten von der Obligatorischen Krankenpflegeversicherung übernommen wurden, fielen für die Testpersonen Franchise und Selbstbehalt an. Übernahmen dagegen die Kantone die Tests, dann fielen für die Testpersonen keine Kosten an. Damit bestand die Gefahr, dass Personen sich nicht testen lassen, wenn sie die Kosten für den Test selber tragen müssen.

Der Bund übernimmt die Kosten sowohl für Tests auf Infektion mit dem Coronavirus, wie auch die serologischen Tests zum Nachweis von Antikörpern. Den Test auf das SARS-Coronavirus-2 vergütet der Bund mit einer Pauschale von 169, jenen für den Antikörpernachweis mit 113 Franken. Dabei gelten die Testkriterien des Bundesamts für Gesundheit. Serologische Tests werden derzeit noch nicht empfohlen.

Seit dem 2. November 2020 sind schweizweit Antigen-Schnelltests zum Nachweis von Corona zugelassen. Antigen-Schnelltests kann man in vom entsprechenden Kanton zugelassenen Testzentren, im Spital, beim Arzt und in zahlreichen Apotheken machen, d.h. sie müssen von einer Fachperson durchgeführt werden. Der Schnelltest soll gemacht werden, wenn man Symptome hat oder von der SwissCOVID-App alarmiert worden ist, nicht zu einer Risikogruppe gehört, nicht im Gesundheitswesen mit direktem Kontakt zu Patient/-innen arbeitet und ambulant behandelt wird.

Der Test besteht aus einem Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testresultat liegt rund 15 Minuten später vor. Der Schnelltest kostet 25 Franken, dazu kommen noch Kosten für die Auftragsabwicklung sowie Probeentnahme. Sofern man Symptome hat oder durch die SwissCOVID-App alarmiert worden ist, übernimmt der Bund die Kosten für den Schnelltest inkl. Auftragsabwicklung und Probeentnahme.

Ein negatives Testergebnis befreit nicht von der Maskentragpflicht, vom Abstand halten oder allen anderen geltenden Schutzmassnahmen.

Kontakt / Informationen

Alles zum Thema Coronavirus finden Sie auf der Webseite des BAG: www.bag-coronavirus.ch

Infoline BAG:
058 463 00 00 (24 h)

Hier können Sie allfällige Symptome online abklären:

Symptome abklären

EGK-TelCare

EGK-TelCare-Versicherte können ihre Symptome unter folgender Nummer abklären lassen:

0800 0800 735 (24 h)

Wonach suchen Sie?
loading