JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Wildfrüchte

Lukullisch und wild - Früchtchen, die es in sich haben


Wildfrüchte findet man überall in der freien Natur – sie sind natürlich biologisch und für jedermann kostenlos zu pflücken. Dazu gehören bekannte Beeren wie Walderdbeere, Brombeere, Himbeere, Heidelbeere, Holunder, Hagebutte, Preiselbeere usw., aber auch unbekanntere wie Felsenbirne, Mispel, Kornelkirsche, Sanddorn, Speierling usw. Auch an manchen Hecken im Privatgarten reifen essbare Früchtchen, so die Berberitze und die Scheinquitte. Nur wurden sie bisher kaum kulinarisch genutzt. Die Anleitung für eine ganzjährige lauschige Wildfrucht-Naschhecke findet sich in diesem Buch ebenso wie alles über die Botanik, den Anbau, die beste Erntezeit.


 


Wildsträucher sind mit ihren vitalstoffreichen Früchten nicht nur für den Menschen von Bedeutung: Sie bieten auch Vögeln und anderen Wildtieren Nahrung und Schutz. In ihrer duftenden Schönheit prägen sie zudem nicht nur in der Blütezeit das Landschaftsild.


 


Da einige Wildfrüchte eher etwas sauer oder bitter sind, muss man sie für die Küche erst «zähmen». Hier finden sich Tipps und Tricks im Buch. Die köstlichen Rezepte von Thuri Maag sind ein Beweis für den vielfältigen Einsatz der Früchte und Beeren in der Küche. Sie bereichern pikante und süsse Hauptgerichte, Desserts sowie kleines und grosses Gebäck einerseits, eignen sich aber auch vorzüglich für jede Art von Eingemachtem wie Konfitüren, Kompotts, Chutneys und Sirups.


 


 


Inhalt


Botanik – Anbau – Rezepte


Porträts


Apfelbeere | Berberitze / Sauerdorn | Brombeere | Eberesche / Vogelbeere | Elsbeere | Felsenbirne | Heidelbeere | Himbeere | Holunder | Johannisbeere | Jostabeere | Kornelkirsche / Tierlibaum | Mahonie | Maibeere | Mehlbeeren | Mispel | Sanddorn | Scheinquitte / Feuerbusch | Schlehe / Schwarzdorn | Speierling | Stachelbeere | Weissdorn | Wildapfel / Holzapfel Wildkirsche | Wildpflaumen / Wildzwetschgen | Wildrosen


 


 


Autoren


Thuri Maag ist in renommierten Häusern in Frankreich gross geworden. Der kompromisslose Gault Millau- und Naturkoch streift täglich durch Wald und Wiese auf der Suche nach Pflanzen, Kräutern, Beeren und Pilzen. Thuri Maag kocht in der Neuen Blumenau in Lömmenschwil bei St. Gallen.


 


Erika Lüscher schreibt als Journalistin für verschiedene Zeitungen. Ihr Interesse gilt den Menschen, Traditionen, der  Natur und spannenden Geschichten, die das Leben schreibt. Nebst einer spitzen Feder hat sie auch einen grünen Daumen: in ihrem Garten pflegt sie Wildes und fast Vergessenes mit grosser Hingabe.


 




 


Pressestimmen


«Ein interessantes, attraktives Buch zu einem ungewöhnlichen Thema, das nebst tollen Rezepten auch praxisnahe Informationen für Gartenbesitzer bereithält.»
Regina Károlyi, www.media-mania.de


 




Rückblick Medien-Event


«Wildfrüchte – Alte Kultur- und Nutzpflanzen melden sich zurück»


22. Juni 20011, Wiggwil Freiamt


AlleDrei

Preis Nicht-Versicherte CHF 34.00