Holunder

Tradition im Trend


Köstliche Holunderrezepte, süss und herzhaft, mit Informationen über den Einsatz in der Hausapotheke und einer ausführlichen Warenkunde.



In der Volksgeschichte wird überliefert, dass der Holunderstrauch Schutz vor bösen Geistern bietet – zugleich war er aber auch ein Durchgang in die Welt der Unsichtbaren. Um ihn ranken sich unzählige Geschichten und Legenden, und noch heute findet man ihn oft neben Ställen und Eingangstüren alter Bauernhäuser.
Nicht zu übersehen und jede Nase betörend ist indes, was der an Waldrändern und in Hecken wild wachsende Holunderstrauch alljährlich hervorbringt. Duftende Blüten im Frühsommer oder aromatische Beeren im Herbst: Holunder ist immer eine kulinarische Entdeckung – und gesund dazu.


 


Seine Blüten und Beeren haben ihren Platz in der überlieferten Heilkunde und in vielen Regionalküchen. Die raffinierten Rezepte von Stefan Bausch zeigen, dass die kulinarischen Finessen von Blüten und Beeren nicht nur bei Gebäck, Kuchen oder Desserts (Sorbet, Parfait, Holunderbeersuppe) liegen. Holunder kann auch pikanten Hauptgerichten eine überraschende Note geben. Eingemachtes komplettiert das Buch: Saft, Blüten- und Beerensirup, Blütensekt, Gelee, Konfitüre, Kompott und Chutney.



Die umfassende Warenkunde bringt uns die traditionsreiche Pflanze näher: Botanik, Sorten, Tipps für den Hausgarten, Sammeltipps für Blüten und Beeren, Heilkunde, Geschichte und Hausapotheke.


 


Autoren


Stefan Bausch sammelt leidenschaftlich alles, was in der Natur sprießt und reift und legt Wert auf naturbelassene Qualität der Produkte. Er lebt heute in der Provence, wo er zusammen mit seiner Frau ein kleines Hotel mit Feinschmeckerlokal führt.


 


Edith Beckmann arbeitet als freie Journalistin für Zeitschriften, Zeitungen und Buchverlage. Die passionierte Hobbygärtnerin befasst sich mit allem, was mit Natur, gesunder Ernährung und Lebensmitteln zu tun hat.


 




 


 Pressestimmen


«Das Buch beweist: Holunder tut Wunder!»


Rontaler

Preis Nicht-Versicherte CHF 14.00