JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Alte Gemüse & Kräuter wiederentdeckt

Was unsere Urgrossmütter noch kannten




 


Alte Kultur- und Nutzpflanzen sind beliebter denn je. Ihr Farben- und Aromenreichtum überzeugen den Geniesser. In diesem Kochbuch mit grossem Lexikonteil bekommen die alten Gemüsesorten und Beeren einen stimmigen Auftritt.
Alte Kultur- und Nutzpflanzen melden sich zurück. Aufzeichnungen aus dem 18. Jahrhundert überraschen mit einer breiten Palette an Nutzpflanzen, die früher auf einheimischen Märkten zu finden waren. Teilweise sind sie im Zuge der Technisierung der Landwirtschaft und der Monopolisierung des Saatgutmarktes aus dem Handel verschwunden. Zuerst in den Hausgärten und später auch unter Obhut der Pro Specie Rara wurden die vom Aussterben bedrohten Kleinode wieder gehegt und gepflegt. Nicht wenige von ihnen, etwa Kardy, Federkohl, Cima di rapa, Pastinake, sind in die Verkaufsregale zurückgekehrt. Weitere «Raritäten» folgen bestimmt.
Im Lexikon-Teil werden über 100 Kräuter und Gemüse in Text und Bild vorgestellt. Und in der Jahreszeiten-Küche zeigen die «Zurückgekehrten» in über 90 Rezepten, was sie in Sachen Aroma und Geschmack zu bieten haben.



Leseprobe


 


AlteGemueseKraeuter_MB


 


 


Inhalt


«Wer nicht weiss, wie man ein Gemüse zubereitet, der wird es nicht kochen. Kein Bauer oder Gärtner wird dieses Gemüse anbauen, wenn es nicht gefragt ist. Deshalb sind passende Kochrezepte für seltene Wurzelgemüse oder vergessen gegangene Raritäten gefragt. Die alten und raren Gemüse zu kultivieren, diese Vielfalt weiter zu erhalten, ist das eine, sie dann auch zu nutzen, das zweite. Dieses Buch soll dabei helfen, dass dieses Wissen nicht verloren geht. Kreative Ideen, was man aus den alten Gemüsen kochen könnte, helfen, dass die alten Produkte auch in Zukunft ihren Platz haben. »
Aus dem Vorwort von Ruth Bossardt, Spezialistin für alte Kulturpflanzen
 


Lexikon Rund 100 alte Gemüse-, Kräuter- und Beerensorten, ausnahmslos farbig abgebildet, umfassend und gut verständlich beschrieben.
Porträts: Amarant, div. Ampfersorten, Artischocke, weisse und hellgrüne Aubergine, Bärlauch, Baumspinat, Beinwell, Bodenkohlrabi, Borretsch, Catalogna, Cima di Rapa, Emmer, Erdmandel, Etagenzwiebel, Federkohl, Frauenminze, Gewürzfenchel, Haferwurzel, Hirschhornwegerich, Kapuzinerkresse, Kardy, alte Kartoffelsorten, Kerbelrübe, Mairübe, Mangold, Nachtkerze, Pastinake, Petersilienwurzel, Portulak, Rhabarber, Rosenkohl, Rucola, Schabzigerklee, Schafgarbe, Spargelerbse, Süsskartoffel, Stielmangold, Topinambur, alte Tomatensorten, Winterrettich, Zuckerwurzel u.v.m.
Rezepte Nach Jahreszeiten geordnet, mit vielen Zusatzinformationen zur Verwendung der vorgestellten Gemüse und Kräuter in der Küche.

Marianna Buser Die diplomierte Köchin ist eine gastronomische Quereinsteigerin. Sie führt einen Partyservice und leitet Kochkurse. Bei Fona sind unter anderem «Brot und Brötchen» und „Wurzelgemüse“ erschienen.
Antonia Koch ist Hauswirtschaftslehrerin. Als freiberufliche Köchin verwöhnt sie geladene Gäste mit fantasievollen Köstlichkeiten aus Frischprodukten. Ihr Fachwissen gibt sie in Kochkursen und bei verschiedenen Events weiter.

Preis Nicht-Versicherte CHF 34.90