Schwingen – Vom Hosenlupf zum Spitzensport

Heldengeschichten und Schwinger-Latein


Die durch und durch demokratische Schweiz hat wieder einen ­König: Sempach Matthias ist sein Name, gekrönt wurde er am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest, einem Jahrhundert-Sportereignis mit entsprechendem Medieninteresse.


 


Es gibt Dinge, die gibt es nur in der Schweiz. Schwingen zum Beispiel. Das Spiel, in dem die Besten die Bösen sind. Schwingen gehört zu den neuen Trend-Sportarten, zumindest, was die Zuschauerzahlen betrifft. Was macht Schwingen so faszinierend? Vielleicht, dass in der Welt der Bösen alles möglich ist, was sonst in der politischen Alltagskultur mit einem Tabu belegt ist: Es gibt Helden, es gibt Starke, es gibt Sieger. Nicht der Kompromiss zählt, sondern die Eindeutigkeit. Unversehens droht das Spiel jedoch ernst zu werden. Auf einmal wird hier annähernd so viel Geld verdient wie im Spitzensport. Sind die friedlichen Bösen den neuen Herausforderungen gewachsen?



Thomas Renggli ist ein Kenner der Schwingerszene. Sein Buch spannt den Bogen von den Anfängen über sagenhafte und aktuelle Helden, böse Frauen, Rituale und Regeln bis hin zu Kuriosem wie Siegermuni und Schwingerhose. Er erklärt, warum es bei den Schwingern bei aller Kraft und Entschlossenheit so friedlich zu und her geht, und man versteht nach der Lektüre, warum die Frauen auch gern einen Hosenlupf machen.



Dieses Buch vereint die Höhepunkte des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests in Burgdorf mit einer umfangreichen Reportage über den neuen Schwingerkönig Matthias Sempach und ist damit eine bildstarke Erinnerung an den grössten Event 2013. Mit der Frage nach anstehenden Weichenstellungen wird aber auch die Zukunft des Schwingsports thematisiert. Insgesamt ein Muss für alle Fans der friedlichen Bösen.


 


 


Leseprobe


Schwingen mb


 


 


Inhalt


 


Vollständig überarbeitete Neuauflage des Bestsellers:


 


Das Abc des Schwingens | König Mättu | Brot, Bier und Spiele – das Emmentalische | Brienzer & Co. | Die Geschichte des Schwingens | Schwingen – eine haarsträubende Sache | Schwingen für Anfänger


Die ganz Bösen | Karl Meli: der ewige Sieger | Rüedu Hunsperger: der erste Rebell | Ernst Schläpfer: der intellektuelle Linke | Jörg Abderhalden: der Grand-Slam-Sieger | Christian Stucki: ein Berner Gigant | Kilian Wenger – der Modellathlet


Der Preis ist heiss | Zwischen Planwirtschaft und Kommerz | Schwingen statt Swingen | Schwingen, bis der Richtige gewinnt | Charme-Offensive im Sägemehl | Die Schwing-Kids | Die Schwingerhose | Die globale Monarchie | Der Souffleur der Bösen – Hanspeter Latour | Schlussgang


 


 


Autor


ThomasRenggliThomas Renggli wurde Sportjournalist, weil er das Ziel Profifussballer aus den Augen verlor, als er sich während seinen Sprachaufenthalten in Nizza und Texas in das Leben verliebte. Nach verschiedenen journalistischen Engagements, unter anderem bei der Sportinformation, war er zwischen 1998 und 2013 als Reporter und Kolumnist für die «Neue Zürcher Zeitung» und die «Schweizer Illustrierte» tätig. Heute ist er Chefredaktor der Fifa-Wochenzeitung «The Weekly» und Buchautor.


 


 


 


Weitere Informationen



 




Interview mit Thomas Renggli


Schwingen DWEuromaxx20130824Sonntag, 25. August 2013


DeutscheWelle, euromaxx | Schwingen: Nationalsport der Schweiz


 


Das Team der Kultursendung «euromaxx» ging dem Phänomen Schwingen auf die Spur und machte dabei Halt bei Thomas Renggli.


 


 


 


Weiterlesen: DeutscheWelle, euromaxx | Schwingen: Nationalsport der Schweiz

Preis Nicht-Versicherte CHF 29.90