UrDinkel-Guetzli

Knusper, knusper, knäuschen – Köstliches Kleingebäck für das ganze Jahr


Guetzli – der Name sagt es – sind etwas Gutes. Winzige Portionen aus guten Zutaten versüssen fein duftend das Leben. Ein Kränzchen dem, der sie erfunden hat – und eines für Judith Gmür, das dem Guetzli in diesem Buch einen wunderschönen Auftritt gibt..


Beim Aufschlagen dieses Buches werden Du¨fte und Bilder aus der Kindheit wach: Judith Gmür hat traditionelle Guetzli wie Schlu¨ferli, Nussstängeli und all die duftenden Weihnachtsguetzli stilvoll in Szene gesetzt. Ihre eigenen Kreationen wie Lavendelschwalben, Marroni-Spitzbuben, Hagebutte-Sablés und Ingwer-Brownies machen so richtig Lust auf all das Kleine und Gute.


Die verführerischen Guetzlibilder wurden von Andreas Thumm in einem Emmentaler Stöckli aufgenommen. Sie sind die perfekte Inspiration zu sinnlichem Backen und Geniessen. Persönliche kleine Anmerkungen der Autorin machen das Buch zu einem Seelenwärmer durch und durch.


Mit UrDinkel wird all das Gute noch besser: UrDinkelmehl ist auch für Menschen mit einer Weizenunverträglichkeit bekömmlich und gibt den feinen Guetzli eine unverwechselbare Note. Die Porträts vom Emmentaler UrDinkel-Bauern u¨ber den Röll- und Mehlmüller bis zum Guetzli-Bäcker, fotografiert von Markus Dlouhy, aufgezeichnet von Erika Lüscher, vermitteln einen stimmungsvollen  Hintergrund zum Trendkorn Nummer eins mit langer Schweizer Tradition.


 


Aus dem Inhalt


UrDinkel – ein urchiger Riese im Getreidefeld


Porträts Der UrDinkel-Produzent; der Röll- und Mehlmüller; der UrDinkel-Guetzlibäcker. Früher und heute: – UrDinkel nicht nur für Schwingerkönige


Back-Infos Butterteig-Tipps, hausgemachter Vanillezucker, Spritztütchen selbst herstellen, verschiedene Mehltypen usw.


60 Rezepte nach den Jahreszeiten


Frühling Osterhäschen, Eierlikör-Minigugelhupf, Kleeblättchen, Rhabarberschnitten, Löwenzahntatzen usw.


Sommer Kirschenhütchen, Himbeer-Dentelles, Dreckschweinchen, Maikäfer, Schokoladencookies, Teekännchen usw.


Herbst Karamellisierte Baumnusskugeln, Heidelbeerwürfeli, Hagebuttensablés, Quitten-Feuilletés usw.


Winter Mailänderli, Schokoladen-Whoopies, Sultaninen-Samichläuse, Schneekugeln, Fenchel-Zitronen-Guetzli, Lebkuchen, Anis-Buttersterne, Schenkeli, Mini-Berliner usw.


 


Leseprobe


 


Die Autorin


Judith Gmür-Stalder war ursprünglich Hauswirtschaftslehrerin. Heute ist die Mutter von drei Kindern Rezeptautorin der Kochzeitschrift «Le Menu». Zusätzlich betreut sie die kulinarische Homepage der IG-Dinkel. Von ihr sind bereits zwei erfolgreiche Kochbücher zum Thema UrDinkel erschienen. Das UrDinkel-Backbuch wurde 2012 von der GAD ausgezeichnet.


Weiterführende Infos für Medienschaffende


Coverdownload


Pressetext

Preis Nicht-Versicherte CHF 34.90