Joggeli, chasch au rite?

Die beliebtesten Schweizer Knie- und Kreisspiele, Sprüchli und Verse


Es sind unvergesslich glückliche Momente in einem Kinderleben: Ein Erwachsener lässt einen auf den Knien reiten, sagt dazu ein abenteuerliches Sprüchli – und irgendwann steht die Welt kopf. Rhythmische Spiele und Verse vertiefen den Kontakt zwischen Erwachsenen und Kindern. Sie sind ein Schatz fürs Leben.


 


Kinder lieben spannende Erlebnisse. Und es ist als Erwachsener so einfach, ihnen die Tür zu diesem Glück zu öffnen. Denn es gibt einen Schatz an überlieferten Spielen und Versen, dank dem man für einen Moment alle Beschwernis vergessen und eintauchen kann in die schaurig-schönen, spannenden Abenteuer und erlebt Spannung, die sich im längst erwarteten und doch immer wieder überraschenden Ende in Jauchzen und Lachen auflöst.


 


In dieser von Karin Widmer wunderschön illustrierten Sammlung mit Anleitungen finden sich die beliebtesten Reit- und Fingerspiele sowie lustige und märchenhafte Värsli und Sprüchli. Die meisten Sprüche sind überliefertes Volksgut und unterschieden sich leicht von Gegend zu Gegend und von Familie zu Familie – ebenso verhält es sich mit den Mundartausdrücken. Die aufgenommenen Versionen sollen deshalb einfach eine Spur andeuten, genauso wie die Anleitungen: Es darf munter selbst erinnert, interpretiert und variiert werden!


 


 


Leseprobe


Joggeli-thumb


 


 


Aus dem Inhalt


Joggeli, chasch au rite – luschtigi Spieli | Joggeli, chasch au rite | So rite di Herre, di Herre | Hopp, hopp, Riter | Ringel, Ringel, Reie | Anke stosse | Sässeli träge | usw.


Das isch de Tuume – Fingervärsli | Birli schüttle | Dä reist dur d Wält | Föif Söili | Über s Wägli | Dä isch i Bach gfalle | Schiffli fahre | Das isch de Tuume | usw.


Vo Tier, Mönsche und Zwärge | Wenn mis Büebli/Meiteli laufe cha | s Sünneli schiint | Am schöne grüene Nil | Chemifäger, schwarze Maa | De Hansdampf im Schnäggeloch | usw.


Schnabelwetzer und Abzellvärsli | De Papscht | Lüthis Lüti | Gang geng gredi gäge Gümlige | Öpfel, Bire, Nuss | Azelle, Bölle schelle | usw.


Schabernack und Lumpeliedli | Es isch emol e Maa gsi | Teller fäge | Ufem Bi-Ba-Bohnebärg | d Chatze göhnd i d Chile | Sitze Si, hocke Si | Zinggelibingg | De Mäntig het zum Ziischtig gseit | usw.


Dur s Jahr dur | I kenne e Mueter | Zum Geburtstag | Neujahr | Jahresaafang | Räbeliechtli | Schneeflöckli, Wiissröckli | Es schneielet | Samichlaus, wie bin i froh | Sami Niggi Näggi | usw.


Chliini Wunder im Alltag | Heile, heile, Säge | Heile, heile, Chätzli | Hixi Häxi | Am Morge | Spiis Gott, tränk Gott | Chindli mii, schlaf jetz ii | Schlaf, Chindli, schlaf | Am Obe | Jetz gahni i mis Bettli | usw.


 


 


Illustratorin


Karin Widmer absolvierte die Fachklasse für Grafik an der Schule für Gestaltung in Bern. Nach mehrjähriger Anstellung als Grafikerin / Illustratorin beim Berner Zytglogge-Verlag machte sie sich 1995 selbständig. Seither hat sie Zeitungen, Lehrmittel, Jugendbücher und CD-Covers gestaltet. Bei FARO hat sie bereits das Schwizer Chinderlieder-Buch illustriert.


 


 


Weitere Informationen für Medienschaffende


Preis Nicht-Versicherte CHF 29.90