JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

5-Elemente-Küche – für jeden Tag

Taoistische Kochkunst. Damit man den Arzt möglichst selten sieht.


Die 5-Elemente-Küche vereint westliche Lebensmittel mit östlicher Kochkunst. Die einfachen Rezepte wirken harmonisierend und schenken körperliches und seelisches Wohlbefinden.


 


Immer mehr Menschen behandeln ihre Beschwerden mit den Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin, TCM. Da diese auf einem ganzheitlichen Weltbild basiert, spielt darin auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Diese kann die Therapie optimal unterstützen und ergänzen. Im alten China wurde der Arzt nur dann bezahlt, wenn die Familie gesund war. Er hatte also ein Interesse, dass dies möglichst lange so blieb. So entwickelte sich in China die taoistische Kochkunst, welche «Kochen im Zyklus der Fünf Elemente» beinhaltet. Die Zuteilung der Nahrungsmittel nach ihren wärmenden, neutralen und kühlenden Eigenschaften einesteils und die Erkenntnisse über die tiefgreifende Wirkung der fünf Geschmacksrichtungen sauer, bitter, süss, scharf und salzig andernteils bilden die Grundlage der Ernährung nach den Fünf Elementen. Bei richtiger Wahl kann ein energetisches Ungleichgewicht behoben, die Gesundheit gestärkt und krankhaften Prozessen vorgebeugt werden.


 


Die 5-Elemente-Küche ist unkompliziert und rasch zubereitet – genau das, was Vielbeschäftigte von einer Alltagsküche erwarten. Sie eignet sich auch für Einsteiger. Das sinnlich gestaltete Buch mit den verführerisch schönen Foodfotos von Claudia Albisser ist nicht in erster Linie ein therapeutisches, sondern vor allem ein alltagstaugliches «Fastfood»-Kochbuch. Die Rezepte sind vorwiegend harmonisierend und enthalten Informationen zu den wärmenden oder kühlenden Eigenschaften der Nahrungsmittel.


 


Leseprobe


 


Aus dem Inhalt


Einführung | Yin und Yang im Körper | Qi – Lebensenergie | Das Ungleichgewicht im Körper | Yin und Yang in den Jahreszeiten | Der Fütterungszyklus | Die einzelnen Elemente und die zugeordneten Aspekte | Thermische Eigenschaften der Nahrungsmittel | Die Geschmacksarten | Der Dreifache Erwärmer | Kochen mit den
5 Wandlungsphasen | Auswahl der Nahrungsmittel | Öle und Fette | Thermische Wirkung | Die 5-Elemente-Lebensmittelliste u.v.m.


Rezepte:
Getränke
| Ingwertee | Maishaartee | Roter Tee / Pu Erh Cha | Gersten- und Weizentee | u.v.m. 


Frühstück und Zwischenverpflegung | Gemüsesuppe mit Kuzu | Reis mit Pak Choi | Hirse mit Ei und Frühlingszwiebeln | Gekochtes Müesli | Vollkorngriessbrei mit Äpfeln | u.v.m. 


Brot & Brötchen | Aprikosen-Nuss-Schnitten | Süsse Wildkräuterschnitten | Energiekugeln | u.v.m. 


Salate | Tabouleh | Randentatar mit warmem Forellenfilet | Pouletsalat mit Ananas und Reis | u.v.m. 


Saucen, Dips, Gewürzmischungen | Tahin-Joghurt-Sauce | Hummus | Griechisches Knoblauch-Kartoffelpüree | Auberginenmus – Baba Ganoush | Dukkah, Zatar | u.v.m.


Hauptspeisen und Beilagen | Kartoffelsoufflee mit Kräutern | Dinkelburger | Feurige Rindfleischpfanne | Pasta «Cinque P» | Schnelle Kartoffelpfanne mit Bergkäse | Pikanter Nussreis | Linsencurry | Majorankartoffeln | Lachs-Spinat-Lasagne | Ofengemüse | Paniertes Gemüse | Saltimbocca mit Polenta | Pasta mit Brokkoli-Haselnuss-Pesto | Coq au vin | Risottovariationen | Flammkuchen | Hirschschnitzel | u.v.m.


Desserts | Kokosreis mit Bananenchips | Amarantschale mit Sommerfrüchten | Nussparfait | Zucchinikuchen | u.v.m.


 


 


Autorin


Gisela Baule ist diplomierte Pflegefachfrau. Schon früh hat sie sich für die Komplementärmedizin interessiert und sich nebst der Körperarbeit mit der Traditionellen Chinesischen Medizin und insbesondere der
5-Elemente-Küche auseinandergesetzt und ihr Wissen in Kursen und in persönlichen Beratungen weitergegeben.


 


 


Weiterführende Infos für Medienschaffende


Coverdownload


Pressetext


 

Preis Nicht-Versicherte CHF 34.90