Tolle rote Knolle

Das herb-süsse Kultgemüse wird neu entdeckt


Den Salat aus gekochten Randen kennen alle! Weniger bekannt ist, dass insbesondere die rohe Wurzel Abwechslung in die Herbst- und Winterküche bringen kann, und dies nicht nur in der pikanten Küche.
Ja, im Vergleich mit der Karotte ist die Rande aufgrund ihres erdig-süssen Aromas, das mit Gewürzen „aufgehellt“ wird, fast noch vielseitiger. Ob Aperitif, Vorspeise, Hauptgang oder Dessert, die Rande steht im Mittelpunkt und setzt auch wärmende, feurige, erfrischende Farbakzente. Bei den vielen kulinarischen Güte-Prädikaten dürfen die gesundheitlichen Vorzüge nicht vergessen werden: Die Rande ist reich an Mineralstoffen, insbesondere Eisen; der rote Farbstoff verbessert die Zellatmung und wirkt sich günstig auf die körperliche und geistige Leistung aus.


 


Leseprobe


 


Kristina Jansson In ihrer Kindheit war die Küche das Herz des Hauses, und noch heute finden die intensivsten Gespräche am Esstisch statt, so dass nicht selten erst nach Stunden abgeräumt wird. Mit ihrer Rezepttüftelei und der Fotografie gibt sie der Freude am Kochen und Essen und der Sehnsucht nach geselligen Stunden Ausdruck.
Blog: geschichtenausdemkuechenschrank.blogspot.ch


 


Natalie Russi ist in einem Haus mit üppigen Gemüsebeeten und zahlreichen Obstbäumen aufgewachsen. Noch heute holt sie Früchte und Gemüse am liebsten in diesem Garten und bekocht damit Freunde und Familie mit grosser Leidenschaft. Inspirieren lässt sich Natalie in den Kochtöpfen anderer Kulturen, denen sie ihre eigene, unverkennbare Handschrift gibt.


 


Weiterführende Infos für Medienschaffende


Coverdownload


Pressetext

Preis Nicht-Versicherte CHF 22.80