SEP
06

Good vibration

Frequenzen, Felder und Resonanz als therapeutische Ressource

Eine der bedeutsamsten therapeutischen Effekte sind die «guten Frequenzen und Felder» des Patienten. Durch diese ist die Wahrscheinlichkeit des therapeutischen Effektes um einiges höher. Ein realistisch positiv eingestellter Patient ist die solide Grundlage für erfolgreiche Behandlungen. Die Kraft des Patienten ist für seine Gesundheit und sein Gesundsein von unabdingbarer Bedeutung.
An diesem Tagesseminar soll auf die Verständnisgrundlagen von Anwendungen, ­Frequenzen und Felder, unterschiedlichen Gesetzen wie bspw. Resonanz verständlich eingegangen werden. «Ding»- und «Wirkgesetze» und Ableitungen daraus werden thematisiert und ebenso, welche Rolle der/die Therapeut/-in in diesem Setting innehat. Ein Tagesseminar für die unterschiedlichsten Fachrichtungen in Naturheilkunde und Komplementärmedizin.

Lernziele

Sie ...

  • verstehen die theoretischen Grundlagen von Konzepten, Methoden und Modellen der Naturheilkunde/Komplementärmedizin
  • setzen sich mit Definitionen aus der modernen Naturwissenschaft auseinander und erkennen die Zusammenhänge der eigenen therapeutischen Haltung und Handlung
  • erkennen die Bedeutung ihres therapeutischen Handelns und können darauf Einfluss nehmen
  • Verstehen ressourcenorientiertes Vorgehen in der Therapie

Voraussetzung: Therapeutische Grundlagen, Heilpraktiker/-in, Therapeut/-in, med. Masseur/-in, Arzt/Ärztin

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl