SEP
24

Wertewirksamkeit

Wie bestimmen Werte und Werthaltungen uns selber und unsere Welt?

Werte und Werthaltungen bestimmen, wie wir die Welt und uns selber wahrnehmen. Sie lenken unser Denken, Wollen, Entscheiden und schliesslich unser Handeln. Unsere Werte produzieren in hohem Masse unsere Wirklichkeit, unser Wohlbefinden und damit auch unsere Gesundheit. Allerdings verschwimmen die meisten unserer Werte im ­Nebelmeer des Unbewussten. Wie wäre es, wenn wir den Nebel lichten und unsere Werte bewusst in Richtung gesteigerte Lebensqualität für uns selbst und unsere Mitwelt entwickeln könnten? Das wäre dann bewusste Wertewirksamkeit und um eine solche geht es in diesem Seminar – sei es für uns selbst oder für unsere Patienten.

Lernziele

Sie

  • gewinnen Klarheit über die Frage: Was sind und wie wirken Werte?
  • verstehen unterschiedliche Wertewelten.
  • können Wertewelten und Motivatoren messen.
  • lernen universelle Lebensprinzipien und Urwerte kennen.
  • verstehen den Zusammenhangs zwischen «Ethik» und «Gesundheit».
  • kennen die Rolle des Körpers für die Entwicklung von Ethik.

Voraussetzung: Therapeutische Grundlagen

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

Konditionen: Abmeldungen bis fünf Arbeitstage vor dem Seminar sind kostenlos, danach ist der ganze Rechnungsbetrag geschuldet, ausser ein Arztattest wird eingereicht.