MAR
26

Neurovegetative Funktionsanalyse mit der Herzratenvariabilität (HRV)

Theoretische Inhalte und Praxisbeispiele

Mit dieser praxisbezogenen Schulung erhalten Sie grundlegendes Wissen zur ­professionellen Interpretation der Herzratenvariabilität und der damit verbundenen ­neurovegetativen Regulation. Sie erlernen praxisnah Messungen der Herzratenvariabilität (HRV) korrekt durchzu­führen, die Parameter der Herzratenvariabilität richtig zu interpretieren sowie die ­Ergebnisse und Auswertungen der HRV-Messungen im Gespräch mit Ihren Klienten bzw. Patienten nachvollziehbar zu vermitteln. Neben der Vermittlung der theoretischen Inhalte werden während der Schulung auch Beispielmessungen aus der Praxis herangezogen. 

Lernziele

Sie

  • kennen die physiologischen Grundlagen der Herzratenvariabilität (HRV) und des ­autonomen Nervensystems (ANS).
  • kennen die Grundlagen der Polyvagal-Theorie nach Stephen Porges.
  • erlernen die Vorbereitung und Durchführung verschiedener HRV-Messungen kennen.
  • werden zur Interpretation HRV-relevanter Parameter und Daten befähigt.
  • kennen die Artefaktenkontrolle und -korrektur.
  • können HRV-Messungen analysieren und auswerten.

Das Seminar erfolgt herstellerunabhängig. Zur Demonstration wird der HRV Scanner von BioSign GmbH eingesetzt sowie Kubios HRV.

Voraussetzung: Heilpraktiker/-in, Med. Masseur/-in, Therapeut/-in, Arzt/Ärztin

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

Konditionen: Abmeldungen bis fünf Arbeitstage vor dem Seminar sind kostenlos, danach ist der ganze Rechnungsbetrag geschuldet, ausser ein Arztattest wird eingereicht.