JUN
07

Enneagramm

Menschenbilder im Spiegel der Alchemie

«Ich begreife mein Handeln nicht. Ich tue nicht das, was ich will, sondern das, was ich hasse… Das Wollen ist bei mir vorhanden, aber ich vermag das Gute nicht zu verwirklichen.» (Paulus im Brief an die Römer, Kap.7). Wer kennt das nicht von sich selber oder hat das schon bei seinen Patienten beobachtet? Im Enneagramm werden neun Menschenbilder – 9 Naturelle – vorgestellt. Diese neun dynamischen Typenbeschreibungen stellen die Basis einer ganzheitlichen Psycho­somatik dar. Nach einer kurzen, aber umfassenden Einführung in die Alchemie mit Darstellung der drei Prinzipien (Sal, Sulfur, Merkur) und der vier Elemente wird das Enneagramm mit den neun Typen umfassend vorgestellt. Durch die differenzierenden Beschreibungen der Typen im Kontext der alchemistischen Prinzipien entsteht die Basis einer ganzheitlichen Psychosomatik mit den dazu passenden komplementären Arzneien. 

Lernziele

Sie

  • kennen die neun Typen des Enneagramm.
  • verstehen die entsprechende Psychosomatik und können daraus Krankheitsbilder im Kontext erkennen.
  • verfügen über die passende Materia Medica und können typengerechte Arzneien zur Anwendung empfehlen.

Voraussetzung: Heilpraktiker/-in, Therapeut/-in, Med. Masseur/-in

Anmeldung: Erforderlich, beschränkte Teilnehmerzahl

Konditionen: Abmeldungen bis fünf Arbeitstage vor dem Seminar sind kostenlos, danach ist der ganze Rechnungsbetrag geschuldet, ausser ein Arztattest wird eingereicht.