14.02.2020

Vivere 1/2020: Der Preis der Schönheit

Wenn es nach Schönheitsoperationen zu Komplikationen kommt, wird deren Behandlung aus der Grundversicherung bezahlt. Das macht Sinn – und könnte in Zukunft dabei helfen, die Komplikationsraten tief zu halten.

Weltweit hat die Anzahl der Schönheitsoperationen allein zwischen 2017 und 2018 um fünf Prozent zugenommen, wie die International Society of Aesthetic Plastic Surgery vermeldet. Schätzungen zufolge werden hierzulande jährlich um die 25 000 rein kosmetische Eingriffe durchgeführt. Die meisten davon finanziert von den Patientinnen und Patienten – denn Schönheitsoperationen werden nur in sehr wenigen Fällen von den Krankenkassen bezahlt.

Lesen Sie mehr im Vivere 1/2020!