15.12.2021

Ein Biotop für Igel und andere Lebewesen

  • Zertifikat der Stiftung Natur und Wirtschaft
Die Stiftung Natur & Wirtschaft hat am 13. Dezember 2021 der EGK die uneingeschränkte Zertifizierung für den Birspark 1 in Laufen erteilt. Geschäftsleiter Reto Flury freut’s.

«Das Areal der EGK (…) entspricht den Kriterien der Stiftung Natur & Wirtschaft für ein naturnahes Firmenareal.» Mit diesem fast lapidaren Einleitungssatz im Auditbericht der Stiftung wird ganz viel gesagt. Nämlich:

  • 2140 Quadratmeter des Gebäudeumschwungs sind naturnah gestaltet, das sind 70 % (von erforderlichen mindestens 30 %).
  • Bis auf wenige Ausnahmen sind auf dem ganzen Areal einheimische Baum- und Straucharten gepflanzt worden. Damit wird es zum Ganzjahres-Biotop von Vögeln, Insekten und Kleintieren.
  • Die Ruderalfläche («Ödland») unter dem alten Baumbestand ist mit einheimischen Blumen, Gräsern und Stauden bepflanzt. Das Herbstlaub wird liegen gelassen. Damit wird ein Lebensraum für Kleintiere – vom Igel über Spitzmäuse bis hin zu Falter und Raupen – geschaffen und der Boden mit Nährstoffen versorgt.
  • Der Wasserhaushalt auf dem Areal ist vorbildlich naturnah gestaltet. Rund um das Gebäude wurde, sofern möglich, versickerungsfähiger Belag verwendet.
  • Zudem wurden weitere Möglichkeiten strukturreich begrünt (z.B. Teil der Dachterrasse).

«Sehr zufrieden»

Die EGK-Gesundheitskasse freut sich sehr über die Auszeichnung. Reto Flury, Geschäftsleiter: «Dass wir auf mehr als 2100 Quadratmetern einen wertvollen Lebensraum für einheimische Tier- und Pflanzenarten geschaffen haben, ist kein Zufall.» Natur und Nachhaltigkeit seien Werte, welche die EGK schon vertreten habe, bevor diese in der Gesellschaft breit angekommen seien. «Mit den pg landschaften GmbH, Sissach, die für die Umsetzung verantwortlich sind, haben wir diese Werte geteilt.»